Previous Next

- Willkommen beim TriForce-Vital Team Remscheid -

 

Posted: 05 November, 2016

Remscheider Röntgenlauf 2016

Geschrieben von: Michael Schmitz

röntgenlauf16

Vor dem Röntgenlauf ist nach dem Röntgenlauf!

Als am Sonntag, um 08:30 Uhr, der Startschuss zum Röntgenlauf fiel, da konnte noch keiner ahnen, dass am Ende des Tages ein sehr erfolgreicher Tag des TriForce-Teams zu Buche stand.

 

Posted: 02 November, 2016

Rhein Energie Marathon Köln 2016

Geschrieben von: Michael Schmitz

Am 2. Oktober war es wieder soweit: Weder Karneval noch Meisterschaft des FC, nein, der Kölnmarathon stand auf dem Programm. Bei der 20. Auflage der Laufveranstaltung starteten drei Aktive des TriForce Teams, die sich das Spektakel im Rheinland nicht entgehen lassen wollten.

Nach 21km erreichte Katharina mit einer Zeit von 1:34:16 als 53. in der Gesamtwertung der Frauen das Ziel. Respekt!

Schmitzi, der den Lauf als Vorbereitung für Frankfurt nutzte, kam bereits nach 1:23:50 ins Ziel und war mit sich und der Welt zufrieden. Gesamtplatz 119.

Der Dritte im Bunde war Torben, der mit seiner Zielzeit 1:44:48 knapp unter 1:45 blieb. Gesamtplatz 1633, für ein zur Zeit "passives" Mitglied gar nicht mal schlecht!

 

 

   

Posted: 12 Oktober, 2016

54. Essen Marathon am 09.10.2016

Geschrieben von: Frank Pietz

frank

Am gestrigen Sonntag stand ich rechtzeitig um 10:00 Uhr an der Startlinie um meinen persönlichen Saisonhöhepunkt unter die Sohlen zu nehmen. Das Wetter war perfekt es waren 7 Grad um 10:00 Uhr und es wurden zum Zieleinlauf sonnige 12°C und das auf einer ebenen Strecke  rund um den Baldeneysee. Die Veranstaltung ist erste Klasse organisiert und lässt keine Wünsche übrig, sehr empfehlenswert.

In der Vorbereitung lief alles alles so wie man es sich vorstellt, von der verpatzten  Generalprobe bis zur Erkältung in der vorgegangenen Woche war mal alles dabei. 

Aber nun zum Rennen : Der Plan für den Tag sollte sein , konstant anlaufen und am Ende sehen was noch geht. Also hielt ich mich von Anfang an strikt an den Plan  um die 4:15min / km zu laufen und , zu meiner eigenen Verwunderung, hielt mich an meinen Plan und konnte das Tempo im  bis Km 37 durchziehen. Ab KM 37 dachte ich mir da geht noch was und konnte das Tempo sogar noch um 15 sec steigern, so dass am Ende 2:58:21 h raussprangen. Das bedeutete in der Endabrechnung 21. Gesamtplatz und 4. AK 40, knapp das Podest verpasst. 

Was mich aber viel mehr freute war die Konstanz :

1 Hälfte 1:29:19 und die 2.Hälfte 1:29:03.

 

 

Posted: 09 Oktober, 2016

Carsten beim 4.Herbstlichterlauf in Halver

Geschrieben von: Carsten Gattinger

carstensymbol

Beim 4.Herbstlichterlauf in Halver startete ich am 24.09.16 beim Hauptlauf über die Distanz von 5200m. Mit einer Endzeit von 19:02min konnte ich meinen Vorjahressieg nicht verteidigen und kam als 5. ins Ziel. Meine Altersklasse AK50 habe ich damit gewonnen.

   

News

05 November, 2016

Remscheider Röntgenlauf 2016

Vor dem Röntgenlauf ist nach dem Röntgenlauf!

Als am Sonntag, um 08:30 Uhr, der Startschuss zum Röntgenlauf fiel, da konnte noch keiner ahnen, dass am Ende des Tages ein sehr erfolgreicher Tag des TriForce-Teams zu Buche stand.

Weiterlesen...

 

02 November, 2016

Rhein Energie Marathon Köln 2016

Am 2. Oktober war es wieder soweit: Weder Karneval noch Meisterschaft des FC, nein, der Kölnmarathon stand auf dem Programm. Bei der 20. Auflage der Laufveranstaltung starteten drei Aktive des TriForce Teams, die sich das Spektakel im Rheinland nicht entgehen lassen wollten.

Nach 21km erreichte Katharina mit einer Zeit von 1:34:16 als 53. in der Gesamtwertung der Frauen das Ziel. Respekt!

Schmitzi, der den Lauf als Vorbereitung für Frankfurt nutzte, kam bereits nach 1:23:50 ins Ziel und war mit sich und der Welt zufrieden. Gesamtplatz 119.

Der Dritte im Bunde war Torben, der mit seiner Zielzeit 1:44:48 knapp unter 1:45 blieb. Gesamtplatz 1633, für ein zur Zeit "passives" Mitglied gar nicht mal schlecht!

 

 

 

12 Oktober, 2016

54. Essen Marathon am 09.10.2016

Am gestrigen Sonntag stand ich rechtzeitig um 10:00 Uhr an der Startlinie um meinen persönlichen Saisonhöhepunkt unter die Sohlen zu nehmen. Das Wetter war perfekt es waren 7 Grad um 10:00 Uhr und es wurden zum Zieleinlauf sonnige 12°C und das auf einer ebenen Strecke  rund um den Baldeneysee. Die Veranstaltung ist erste Klasse organisiert und lässt keine Wünsche übrig, sehr empfehlenswert.

In der Vorbereitung lief alles alles so wie man es sich vorstellt, von der verpatzten  Generalprobe bis zur Erkältung in der vorgegangenen Woche war mal alles dabei. 

Aber nun zum Rennen : Der Plan für den Tag sollte sein , konstant anlaufen und am Ende sehen was noch geht. Also hielt ich mich von Anfang an strikt an den Plan  um die 4:15min / km zu laufen und , zu meiner eigenen Verwunderung, hielt mich an meinen Plan und konnte das Tempo im  bis Km 37 durchziehen. Ab KM 37 dachte ich mir da geht noch was und konnte das Tempo sogar noch um 15 sec steigern, so dass am Ende 2:58:21 h raussprangen. Das bedeutete in der Endabrechnung 21. Gesamtplatz und 4. AK 40, knapp das Podest verpasst. 

Was mich aber viel mehr freute war die Konstanz :

1 Hälfte 1:29:19 und die 2.Hälfte 1:29:03.